Reinhard Marx und TTIP

Mein letzter Blogpost bedarf eines Nachtrags:

Reinhard Marx warnt vor den Folgen eines Abbruchs der Verhandlungen zu TTIP. Ich finde es  schön, dass nicht alle immer nur das Schlechte an den Verhandlungen sehen. Schließlich bedeutet mehr Handel, mehr Gemeinsamkeiten, mehr Verständnis, mehr Frieden. Eine zusammengewachsene Welt, in der allen dieselben, fairen Spielregeln gegeben werden ist eine Welt, in der Chancen weniger davon abhängig sind, auf welchem Flecken Erde man geboren wird.

Auch das it TTIP. Obwohl Reinhard Marx, wie so viele der Wirtschaft eher skeptisch gegenüberstehende Kirchenleute bestimmt Teile des Freihandelsabkommens kritisch sieht, verteufelt er es nicht, sondern sieht es eben auch als eine Chance für Alle.

Und Personen, die so tun, als würden sie mit ihren an Verschwörungstheorien grenzenden eingebildeten Politskandalen auch noch die Interessen der Kirche reflektieren, hat Marx damit klar in ihre Schranken gewiesen. Gelegentlich kommen vom Amt doch die so dringend benötigten Zurechtweisungen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Religion und Politik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s